Wir planen
 
Die Sommergäste nach Maxim Gorki
in einer Bearbeitung von Andreas Püst
 
1904 wurde Maxim Gorkis Stück „Sommergäste“ uraufgeführt, kurz vor der russischen Revolution. Die Gesellschaft stand vor einer großen Veränderung, aber die Menschen, die sich um den Rechtsanwalt Bassow scharen in der ländlichen Sommerfrische seiner Datsche tun nichts, außer zu reden. Sie reden über ihre Eheprobleme, ihre Liebesprobleme, ihre Altersprobleme und drehen sich dabei nur um sich selbst. Was um sie herum in der Welt geschieht, blenden sie aus. Weil sie es sich leisten können.

Mit der Bearbeitung von Andreas Püst soll es gelingen, diese Szenerie zu entschlacken. Weniger Gerede, mehr Spiel. Ein Spiel, das sich in den Park des Herrenhauses in Pritzier einfügen und wieder viele Laien und Profis in ihrer Arbeit verbinden soll. Damit wir unser Projekt starten können, warten wir noch auf einige Förderungen, die unsere Arbeit erst ermöglichen. Drückt uns die Daumen, damit wir auch in diesem Jahr spielen dürfen. 

 

 

 

 

TERMINE:

 

TICKETS: HIER!